Asylpolitik & Fußball WM: aktuelle Fakten & Entwicklungen

Es scheint seit Tagen, gar Wochen, kein anderes, politisch betrachtet, relevanteres Thema geben als der Asylstreit zwischen CDU und CSU, sprich Angela Merkel und Horst Seehofer.

Bildquelle: Pixabay Das aus für die Deutsche Nationalmannschaft

Die erarbeiteten Aspekte und derzeitigen Entwicklungen der Asylpolitik rückten dabei immer weiter in den Hintergrund, der Konflikt und die Uneinigkeiten zwischen den Parteien dominierte aktuelle Diskussionen und mediale Beiträge.
Doch nun verkündete der CSU- Chef Seehofer den Asylstreit für offiziell beendet, man habe sich geeinigt, Vereinbarungen getroffen und ein konkretes Vorgehen, festehalten im Asyl- Konzept, erarbeitet. Diese Einigung der Groko inkludiert unter anderem, dass es nun doch keine eigenen, wie anfänglich geplante, Transitzentren geben wird, dafür allerdings Transitverfahren. Diese haben das vorrangige Ziel, weniger (illegale) Asylanten einreisen zu lassen.

Am vergangenen Donnerstag einigte sich dann die Große Koalition auf ein Paket gegen illegale Migration.
Die aktuelle Debatte darüber, ob Seehofer sein Amt aufgibt und somit den Rücktritt als Parteivorsitzender und Bundesinnenminister bekannt gibt, ist ebenfalls beendet. Das letzte Gespräch mit Merkel am vergangenen Montag brachte das Resultat, dass Horst Seehofer weiterhin im Amt bleiben wird.
Dieser Asylstreit hinterlässt Spuren und brachte das Vertrauen der Bürger in die Politik ordentlich ins straucheln. Auch aktuelle Umfragen ergeben und bestätigen dies und sagen aus, dass die CDU/CSU nach neusten Erhebungen ganze zwei Punkte verliert, sodass aktuell nur noch 30 Prozent der wahlberechtigten BürgerInnen die Union wählen würden. Die AFD dagegen erhält satte 17 Prozent und ist damit laut Umfrage derzeit genauso stark wie die SPD.

Das Aus für Deutschland

Aus, aus, das Spiel und die WM ist aus! So hieß und lautete es für die Spieler der Deutschen Nationalelf und das schon in den Vorrundespielen.
Von einer weltmeisterlichen Blamage, schlechtesten Spielen und Spielern aller Zeiten, unterirdischer Arbeit seitens des Bundestrainers Joachim Löws oder auch eingebildeten aber schlecht trainierten Spielern, mit geringer Fitness, war zu lesen und zu hören.
Fakt ist, die deutsche Mannschaft konnte einfach nicht überzeugen und rettete sich in den ersten Spielen mehr durch Zufällen und dem Quäntchen Glück. Gegen Südkorea war dann aber entgültig Schluss, mit dem Ergebnis einer 0:2 Pleite und so ist es aktuell eine Sensation, dass unter den letzten Top- Vier- Mannschaften weder Deutschland noch andere Top Mannschaften, wie Brasilien, vertreten sind. Dies ist eine historische Überraschung und gab es seit 1930 so nicht mehr. Aus diesem Grund war es wohl unabwendbar, dass laut diskuttiert wurde, ob Löw seinen möglichen Rücktritt vom Amt des Bundestrainers alsbald bekannt geben würde. Doch er bleibt, schließlich bewies er bei der WM 2014, dass unsere Nationalelf, durch seine Arbeit, zu Großem fähig ist.
Unsere Mannschaftsspieler halten sich seit der Wiederkehr bedeckt, sie geben keine oder nur einige wenige persönliche Statements zum WM- Aus ab. Einige Spieler verabschiedeten sich mit Posts in sozialen Netzwerken in den viel zu frühen Urlaub und zeigen Fotos aus entfernten Urlaubsorten. Sie hätten sicher noch gerne auf diese Entspannung gewartet, wenn sie dafür länger auf dem Platz gestanden hätten. Was bleibt sind aktuelle Diskussionen über eine Erneuerung bzw. Neuaufstellug des WM- Kaders. Bis 2020, sprich zur EM, hat die Nationalelf allerdings keine Zeit sich zu regenerieren, an der Gesundheit und an sich zu arbeiten. Bereits am 6. September 2018 startet die Nations League, eine Chance für die Mannschaft ihre verborgenen Kräfte und ihr Potenzial doch noch zu zeigen.

Möge die Macht mit uns sein – wie Influenzer die Welt beeinflussen

Sie fotografieren, texten und posten bis Smartphone und Follower heiß laufen: die Rede ist von dem zurzeit begehrtesten Digitaljob schlechthin: der Arbeit als Influenzer. Was sie sagen, denken und schreiben, erreicht oftmals ein Millionenpublikum, welches neue Fashion Halls, Fitness Gadgets und Beauty Tipps zu jeder Zeit an jedem Ort konsumieren kann. Durch Kommunikation auf Augenhöhe gewinnen viele Blogger die Sympathie der jeweiligen Zielgruppe, die sich wiederum mit der Person vor der Kamera identifizieren. Wo früher solches als netter Zeitvertreib ausreichte, der just for Fun betrieben wurde, stecken heute ausgetüftelte Werbe-und Marketingstrategien dahinter. Gerade Unternehmen haben die Möglichkeit entdeckt, durch Influenzer ihre Präsenz beim Endkunden essentiell zu stärken, indem sie diesen entsprechende Produkte und Dienstleistungen testen und vermarkten lassen.

 wie Influenzer die Welt beeinflussen

Bild: Pixabay/Kschneider2991

Spiel, Satz und Sieg – Pulver, Shakes und Riegel sind stark im Trend

Es gibt sie in allen Geschmacks-, Farb-und Formvariationen, für den Muskelauf-und Fettabbau. Eiweiß zum Trinken, als Nahrungsergänzungsmittel oder als Snack in Riegelform für zwischendurch – das Fitnessgeschäft boomt zurzeit und daran sind viele Influenzer im Sportbusiness ganz und gar nicht unbeteiligt.
Einer davon, der sein Handwerk versteht, ist Fitness-YouTuber Julian Zietlow. Als studierter Fitness-Ökonom und ausgebildeter Personal Trainer mit selbstgegründeter Supplemente -und Bekleidungsbrand, versorgt er seine knapp 200.000 Follower auf Facebook, Instagram und YouTube regelmäßig mit den neuesten Trends und Tipps zu Trainingseinheiten, Ernährungsvarianten und Fitnessgadgets. Einen Namen konnte sich der aktive 33-Jährige bereits 2013 auf dem Markt machen, als er seine beiden Online-Sportprogramme „10 Wochenprogramm“ für Männer und „Size Zero“ für Frauen herausbrachte. Dies steigerte seinen Bekanntheitsgrad in der Szene stark, sodass er heute zur oberen Riege der Fitness-Influenzer zählt.
Als genauso erfolgreich kann sich zurzeit Rocka Nutrition bezeichnen. Das Food-Startup fährt, was seine Produktpalette betrifft, einen ganzheitlichen Ansatz: Supplemente, Workoutbooster, ein integrierter Blog sowie eine gute Beratung und eigens designte Fashion runden das Profil ab.

#Politikoftheday – der Einfluss der Raute im Bundestag

Der mediale Einfluss von Bloggern und ihren Posts macht auch vor der Politik nicht halt. So steht auch die CDU samt Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Thema offen gegenüber. Bereits im Jahr 2015 hatte sie einem persönlichen Interview mit YouTuber LeFloid zugestimmt. Kurz vor der Bundestagswahl 2017 wiederholte sie dies und stellte sich weiteren vier Influenzern ihren Fragen. Überhaupt bildet die Zusammenarbeit von Bloggern und Politikern ein gutes Omen, denn so kommt auch die jüngere Zielgruppe mit dem aktuellen Weltgeschehen in Verbindung und kann für politisches Handeln Interesse entwickeln. Politisch gesehen also eine tolle Spielwiese mit viel Potenzial.

Zusammen trainieren und ausprobieren: die Masse macht’s

FIBO steht nicht, wie manche vielleicht gerade denken für Fitness Boom, auch wenn es aus aktuellem Anlass mehr als zutreffend wäre. Die größte „Fitness und Bodybuilding-Messe“ gastiert wie jedes Jahr seit 1985 in Köln und ist mit jährlich rund 700 Ausstellern und über 116.000 Besuchern die weltweit größte Fachmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit. Kein Wunder also, dass sich Influenzer dieses Parkett auf Fachpresse und Fans nicht entgehen lassen, ist es doch eine starke Gelegenheit, durch eigenen Video-, Aktions-, oder Gewinnspiel-Content mit den richtigen Hashtags die eigene Follower-Zahl weiter zu steigern und neue Kooperationspartner hinzuzugewinnen.

 wie Influenzer die Welt beeinflussen

Bild/Influenzer/Pixabay

Das Geschäft mit den Likes: clevere Werbung unter dem Deckmantel bunter Bilderwelten

Dass Influenzer ein effektives, reichweitenstarkes Marketinginstrument sind, haben nicht nur Unternehmen längst für sich erkannt. Im Bundestag beschäftigt man sich ebenfalls aus unterschiedlichen Perspektiven schon länger damit. Da es sich bei der stärksten Zielgruppe um Kinder und Jugendliche handelt, die oftmals auf den ersten Blick zwischen Werbung und eigener Meinung nicht unterscheiden können, sollen die Gesetze bezüglich Internetwerbung konkreter werden. Gibt es nämlich für die öffentliche Promotion eines Produktes eine Gegenleistung, sind Influenzer im Gegenzug dazu verpflichtet, ihren bezahlten Inhalt auch als Werbung gegenüber ihrer Konsumenten deutlich zu machen. Dies geschieht im Sinne von Hashtags wie #werbung oder #sponsored, die zudem der Übersicht halber ganz am Anfang des Posts stehen müssen. Verstoßen Blogger gegen dieses Wettbewerbsrecht, betreiben also Schleichwerbung, drohen Abmahnungen und Sanktionen im vierstelligen Bereich, die sich laut Landesmedienanstalten auf bis zu 50.000 Euro belaufen können.

 

Wie Bürotauglich sind Fitness- und Abnehmprogramme?

Detlef D. Soost, Sophia Thiel oder Daniel Aminati, diese Prominente stehen bei ihren Fans vor allem für einen muskulösen, sexy und durchtrainierten Körper. Und sie vermarkten auch erfolgreich das jeweils eigene Programm um ihre Fans fit zu bekommen.
Dabei steht jedes Fitnessprogramm für sich, der eine Star setzt auf eine Kohlehydratarme Ernährung, beim nächsten sind sogar kleine Sünden erlaubt, der dritte leitet seine Fitnessjünger zum Sport an.
Aber wie einfach lassen sich diese Fitnessprogramme in den Alltag integrieren und kann man diese Programm auch problemlos durchziehen, wenn man jeden Tag ins Büro geht?
Wir haben mal ein paar Online Fitnessprogramme und Diäten auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft.

Deutschlank ohne Sport zum Traumkörper

Wie Bürotauglich sind FitnessprogrammeFür viele Arbeitnehmer klingt dieses neuartige Programm sicherlich interessant, wird hier doch ein Abnehmprogramm vorgestellt, dass vorgibt, gänzlich ohne Sport auszukommen.
Achim Sam, der Ernährungswissenschaftler, der aus unterschiedlichen TV Formaten bekannt ist und als Erfinder der 24 Stunden Diät gilt, hat gemeinsam mit Wissenschaftler Professor Dr. Michael Hamm ein völlig neuartiges Programm entwickelt, dass durch eine spezielle Analyse eine typgerechte Methode zum Abnehmen anbietet. Somit ist Deutschlank anders als andere Programme und Diäten zielgenau auf die entsprechende Person abgestimmt und soll so langfristigen Abnehmerfolg gewährleisten.
Die beiden Erfinder dieser Diätmethode haben sich in der Vergangenheit schon lange mit dem großen Thema „Abnehmen“ beschäftigt und in Selbstversuchen oder in wissenschaftlich angelegten Studien zahlreiche Erkenntnisse rund um das Thema Gewichtsverlust erlangen können. All diese neuartigen Erkenntnisse haben sie gemeinsam zusammengetragen und in dem Programm Deutschlank ausgearbeitet.
Bevor der Teilnehmer mit dem Programm beginnen kann, wird er nach einem Selbsttest in einen Typ eingestuft. Professor Hamm und Achim Sam teilen ihre Abnehmwilligen dabei in drei unterschiedliche Typen ein. Der Mischtyp darf dabei in regelmäßigen Abständen seine bevorzugten Lebensmittel genießen, muss aber Pausen einhalten.
Der Speichertyp setzt bei dieser Abnehmmethode vor allem auf Eiweißhaltige Proteinquellen während der Verbrennertyp, gegensätzlich zu bisherigen Diätmethoden vor allem auf hochwertige Kohlehydrate setzen darf. Diese Form der Abnehmstrategie hilft vor allen denjenigen, die nicht auf ihre geliebten Speisen verzichten können und mit anderen Diätmethoden gescheitert sind. Wer nach einer genauen Analyse erfahren hat, welcher Abnehmtyp er ist, kann mit diesem neuen Diätprogramm entspannt und mit Genuss abnehmen.
Das jeder Mensch unterschiedlich auf die verschiedenen Ernährungsweisen reagiert wissen die Erfinder der neuen Methode aus langjährigen Versuchen. Das man mit seinen bevorzugten Ernärhungsarten tatsächlich abnehmen kann, ist wissenschaftlich erwiesen.

Mit Sophia Thiel ins Büro

Die 1995 geborene Bayerin Sophia Thiel ist eine der bekanntesten deutschen Fitnessstars auf Instagramm. Einst selbst ein Moppelchen, schaffte er die blonde Schönheit, mit strenger Diät und eiserner Disziplin zum Traumbody. Und genauso will sie vor allem ihren weiblichen Fans dabei helfen, ebenfalls diesen sexy durchtrainierten Körper zu bekommen. Die Thiel setzt dabei vor allem auf viel Bewegung um ihre Fans in Form zu bringen. Durch ihr auf 12 Wochen angelegtes Fitnessprogramm führt sie selber und führt ebenso jedes Fitness Training selbst vor. Zugang zu seinem eigenen Bereich erhält der Teilnehmer nach Anmeldung und natürlich auch nach der Bezahlung der Gebühr schnell und unkompliziert und kann sich auf unterschiedlichen Geräten ins Programm einloggen. Somit hat man seine Trainingsvideos auch jederzeit übers Smartphone im Büro dabei und könnte dort in der Mittagspause trainieren. Das Thiels Workout auf Bodyweight Training basiert, benötigt man hier keinerlei Ausrüstung, lediglich eine Matte zum unterlegen sollte vorhanden sein.
Theoretisch lässt sich das auch im Büroraum machen, wenn man etwas Platz zur Verfügung hat. Ob man sich vor den Kollegen und eventuell vor dem Chef in der Mittagspause so zeigen möchte, ist die andere Frage.
Man kann sein tägliches 20 minütiges Training aber auch ganz einfach auf den Abend schieben, und trainiert dann einfach nach Feierabend im heimischen Wohnzimmer.
Der Ernährungsplan in Sophia Thiels Fitnessprogramm stützt sich auf eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Lebensmitteln. Kohlehydrate aus gesunden Quellen, fettarme Milchprodukte und hochwertige Eiweißquellen aus Fleisch und Fisch sollen für eine schnelle und langfristige Abnahme garantieren. Thiel gibt ihren Fans eine Liste an die Hand, in der die Lebensmittel stehen, die in den kommenden 12 Wochen auf dem Plan stehen. Wer einen stressigen Büroalltag hat, dem sei geraten, die Gerichte für mehrere Tage vorzukochen und so Portionsweise zum Arbeitsplatz mitzunehmen.
Bei diesem Abnehmprogramm steht ohnehin das selber kochen, die intensive Beschäftigung mit den gesunden Lebensmitteln im Vordergrund, Fast Food und Essen aus der Kantine sind gestrichen, selber Kochen ist die Devise.

Fazit:
Das Online Fitnessprogramm von Blondine Thiel lässt sich mit etwas Einsatz einfach in den Alltag integrieren. Wer am Abend die vorgestellten Gerichte schon für den Arbeitsalltag vorkocht und auf seine geliebten Süßigkeiten auch in stressigen Zeiten verzichten kann, kann mit dem Fitnessstar einige Kilos loswerden. Wie bei jeder anderen Diät ist hier vor allem Disziplin gefragt.

Bodychange auf der Arbeit

Wie Bürotauglich sind Fitnessprogramme-und-AbnehmprogrammeI make you sexy – dieses Versprechen gibt uns Fernsehstar und Tanztrainer Detlef D! Soost. Aber wie sexy wird man im Büroalltag? Wie alle Online Fitnessprogramme ist auch das von Soost auf mehrere Wochen angelegt. 10 Wochen werden für die Body Change Challange angeschlagen. Ähnlich wie Thiel begleitet Detlef D! Soost seine Teilnehmer durch Videos, in denen er die effektiven Sportübungen vorführt oder die vorgestellten Gerichte sogar selbst kocht. In den Mitgliederbereich kann man sich über Laptop, Tablet oder Smartphone einloggen und bleibt so unabhängig von Zeit und Raum.
Um schnell, effektiv und dauerhaft an Gewicht zu verlieren und den Körper zu definieren setzt Soost mit seinem Team auf tägliche 20 minütige Sporteinheiten, die den gesunden Ernährungsplan mit Bewegung unterstützen. Zwar sind die sportlichen Übungen für Anfänger nicht leicht, wer aber nach dem Arbeitstag gerade mal 20 Minuten investiert, wird schnell merken, dass die Sportübungen mit der Zeit immer einfacher werden. Das Muskeltraining zielt genau auf die Problemzonen und setzt so auf einen schnellen Muskelaufbau in Verbindung mit gesunder, Eiweißreicher Ernährung.
Ein kurzes aber intensives Muskeltraining lässt sich nicht nur einfacher in den Arbeitsalltag integrieren als eine Stunde joggen, sondern trainiert auch gezielt die gewünschten Körperpartien.
Die Gerichte, die das Fitness Training unterstützen setzen wie bei vielen Diäten auf Kohlehydratreduzierte Ernährung. Vor allem Proteinquellen aus hochwertigem Fleisch und Fisch kommen im Body Change Programm auf den Tisch. Detlec D. Soost stellt und kocht die Gerichte in seinen Videos selbst vor und gibt dabei auch zahlreiche Tipps und tricks zur Motivation. Ebenso hat man Zugriff auf die I make you sexy Community, in der man sich mit anderen Teilnehmern austauschen kann.
So kann man auf der Arbeit, wenn die Kollegen in die Nasch-Schublade greifen schnell mal ins Forum gehen und sich Motivation zum durchhalten von Gleichgesinnten einholen. Ob für CDU Politiker Peter Altmaier dieses neue Fitness Programm eine geeignete Abnehmmethode ist, wissen wir nicht.

Das neue Abnehmprogramm eignet sich also für alle, die mit anderen Diätmethoden bislang keinen Erfolg hatten und die vor allem auch keine Lust mehr auf vorgeschriebene Ernährungspläne und hartes Sporttraining haben.

Wie lässt sich Job und Diät (Diäten) vereinbaren?

Leider muss man hier solchen Ausreden einen Strich durch die Rechnung machen. Es passt nämlich sehr wohl und das auch noch kinderleicht. Alles was es braucht, ist ein flexibler Trainingsplan und eine gute tägliche Vorbereitung. Für Menschen in anspruchsvollen Jobs sollten Disziplin und Vorbereitung keine Fremdworte sein. Jetzt muss man das Ganze nur noch auf seine Gesundheit übertragen und schon steht dem nichts mehr im Wege. Wie genau so etwas aussehen kann, erfahrt Ihr hier.

Von Top Jobs, Politikern und Muskeltraining

Nur zu gerne wird ein stressiger Berufsalltag als Ausrede für mangelnde Bewegung genommen. Doch man sollte sich einmal vor Augen führen, dass sogar Politiker und Mitglieder der Regierung brav ihre Supplemente einnehmen und ihr tägliches Sportprogramm absolvieren. Egal ob in der CDU, der SPD oder anderswo, Politiker müssen fit sein, sie müssen gesund und belastbar sein. Immerhin haben sie einen extremen Job mit noch extremeren Arbeitszeiten. An diesem Beispiel lässt sich wunderbar erklären, warum regelmäßiges Training und eine gesunde Diät besonders wichtig sind.

Job und Diät

Bild: Pixabay/rawipxel

In der Politik muss man gesund sein und bleiben. Ein stressiger Alltag belastet den Körper. Die Produktion von Stresshormonen läuft auf Hochtouren. Das wirkt sich negativ auf die Fettverbrennung und auch auf die psychische Gesundheit aus. Um dem entgegenzuwirken, sollte man bereits ausgeschüttete Stresshormone wieder abbauen. Das wiederum funktioniert hervorragend mit sportlicher Betätigung. Dazu gehört auch die richtige Ernährung. Denn der Körper braucht zum einen Makronährstoffe wie Proteine, Fett und gesunde Kohlenhydrate und zum anderen Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Spurenelemente. Leider tendieren Menschen in stressigen Situationen eher dazu, sich süße und fettige Sachen einzuverleiben. Denn der Körper verlangt bei Stress nach schnell verfügbarer Energie. Das passiert allerdings nur, wenn man dem Körper eben nicht mit allem versorgt was er braucht.

Wie genau man nun Sport, Stress und Diät unter einen Hut bringt

Am Anfang steht ganz klar ein Plan. Das gilt für den Otto-Normalverbraucher wie auch für Menschen aus der Politik. Man sollte sich genau überlegen wie oft und welche Fitness man in der Woche machen möchte. Das können die ausgedehnte Joggingstrecke, die Bahnen im Schwimmbad oder auch das Homeworkout sein. Fitness Training kann man überall machen. Sogar im Büro, wenn man gerade einmal ungestört ist. Drei Mal in der Woche 20-30 Minuten trainieren sind da ein guter Anfang. Das müssen nicht zwingend feste Tage sein, man kann immer dann trainieren, wenn es gerade passt. Denn nicht nur in der Politik, sondern auch in der Pflege, dem Dienstleistungssektor oder im Büroalltag kommt mal was dazwischen. Stress halt. Hauptsache man schafft sein Wochenpensum.

Diäten und Beruf

Bild: Pixabay/Lukasieri

Dann sollte man sich einen Ernährungsplan machen. Hier gilt es zu berücksichtigen, was man erreichen möchte, in welcher Zeit und wie es auch sonst um den eigenen Körper bestellt ist. Jeder Mensch ist anders und hat auch andere Bedürfnisse. Hier können Ärzte, Fitnesstrainer oder Ernährungsberater Hilfestellung leisten. Man sollte seine festen Kalorien haben, die man am Tag zu sich nimmt und sollte seine Mahlzeiten danach planen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, empfehlen sich Fatburner und Supplemente. Sie sorgen für eine optimale Fettverbrennung indem sie den Fettstoffwechsel anregen und unterstützen den Körper mit extra Portionen von allem, was wichtig ist.

Man kann also jeden Abend, Mittag oder Morgen seine Mahlzeiten vorbereiten und einfach mit zur Arbeit oder auf die Reise nehmen. Was früher ganz normal war, nennt sich heute Mealprep. Dazu findet man extrem viele gesunde und leckere Anleitungen im Internet oder Büchern. Dann ist es egal, wohin es einen verschlägt, das leckere gesunde Essen ist mit dabei. Natürlich kann man auch bei einem Restaurantbesuch gesund und lecker auswählen.

Alles, was es also braucht um stressige Jobs, in der Politik oder anderswo, Diät und Bewegung unter einen Hut zu bringen – ist die gute alte Planung. Man muss sich nur entscheiden, was man machen und essen möchte, der Rest wird schon nach drei Wochen zur Gewohnheit und der Körper, wird es einem danken. Dann ist es egal, ob man in der CDU, SPD oder sonst wo an der Spitze steht.

>> Tipp: Bei diesen Berufen kann eine sportliche Aktivität bereits integriert werden.

Optimismus hilft der Regierung

Wirtschaftsaussichten werden besser

Die wirtschaftliche Stimmung in Deutschland hat sich zum Jahresbeginn deutlich gebessert. Während in den vergangenen Monaten das Wachstum allein vom Export getragen wurde, kommt jetzt auch die Binnenkonjunktur in Fahrt. Die verdeutlichen ein paar Zahlen aus der Einschätzung der Bundesregierung für das Jahr 2006: Die Inlandsnachfrage wird demnach um 0,7% (Vorjahr 0,2%) zunehmen. Die Konsumausgaben steigen um 0,3%, die Ausrüstungsinvestitionen dürften um 4,8% wachsen. Insgesamt rechnet die Regierung mit einem Wachstum von 1,4% nach 0,9% im vergangenen Jahr.

„Das Wachstum kann nach Meinung vieler Experten in diesem Jahr sogar noch stärker ausfallen. Die Bundesregierung setzt ihre Schätzung aber bewusst konservativ an, um eine verlässliche Grundlage für eine seriöse Haushaltsplanung zu haben“, erläutert Bernhard Kaster. Der Parlamentarische Geschäftsführer von CDU/CSU sieht vor allem in einem spürbar wachsenden Optimismus. „Viele Menschen scheinen mit der neuen Kanzlerin und ihren ersten Maßnahmen und Auftritten einen Aufbruch zu verbinden. Dies hilft enorm die anstehenden Aufgaben zu bewältigen.“

Vieles läge aber noch im Argen, die Arbeitslosigkeit könnte noch spürbarer zurückgehen. Zwar werde sich der Arbeitsmarkt 2006 verbessern und die Arbeitslosenquote von 11,7 % auf 10,9 % zurückgehen, dies sei aber immer noch zu hoch. „Hier dürfen wir nicht ungeduldig werden und müssen der Regierung die nötige Zeit geben“, so Bernhard Kaster.

Politik und Winterspiele 2018 in Korea – passt das zusammen?

Während in der Politik gestern der Verhandlungs-Marathon beendet worden ist und die CDU sich mit der SPD auf eine große Koalition geeinigt hat, fand heute in Pyeong Chang die feierliche Eröffnungsfeier für die 23. Olympischen Spiele 2018 statt. 8220 km von Deutschland entfernt spielt in Pyeong Chang neben den sportlichen Wettkämpfen die Politik ebenfalls eine wichtige Rolle, denn die Winterspiele 2018 stehen im Zeichen der weltweiten Entspannung mit dem Slogan „Frieden in Bewegung“.

Weltweit sitzen die Sportfans gespannt vor dem Bildschirm

Politik und Winterspiele 2018 in KoreaWährend 35000 Zuschauer bei eisigen Temperaturen die Eröffnung der Winterspiele 2018 live erlebt haben, verfolgten alle anderen Fans der Olympischen Spiele das Geschehen vor dem TV-Gerät. Der Staatspräsident von Südkorea heißt Moon Jae und er erklärte die 23. Olympischen Winterspiele für eröffnet. Alle teilnehmenden Mannschaften liefen nach und nach ins Stadion ein, die Tradition sieht es vor, dass Griechenland als erstes einläuft und die weiteren Mannschaften wie Deutschland an dritter Stelle folgen. Kombinierer Eric Frenzel hielt stolz die deutsche Fahne empor, insgesamt nehmen 2900 Sportler aus 92 Ländern an 102 Olympischen Wettbewerben teil. 154 Sportler werden für Deutschland sportliche Höchstleistungen präsentieren. Arnd Peiffer ist Biathlet aus Niedersachsen und wird jetzt bereits zu den Favoriten gezählt.

Die Kosten der Winterspiele 2018

Wie bei allen Großveranstaltungen stellt sich die Frage nach den Kosten, die Winterspiele 2018 dauern bis zum 25.02.2018 und kosten rund zehn Milliarden Euro. Die Party im Olympia Stadion fand bei Minusgraden und einem eisigen Wind statt, Doubles von Donald Trump, dem US-Präsidenten und Kim Jong Un, dem Machthaber in Nordkorea winkten den einlaufenden Sport Stars so friedlich und formvollendet zu, dass sie dem Slogan der Olympischen Spiele „Frieden in Bewegung“ so stimmungsvoll in Szene setzen, dass das Publikum begeistert jubelte. Sport ist das ideale Mittel, um die Nationen friedlich miteinander in einen fairen Wettstreit treten zu lassen, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nahm aus diesem Grund persönlich an den Festlichkeiten in Pyeong Chang teil. Der gemeinsame Einzug der koreanischen Mannschaften, die als gemischtes Team im Eishockey an den Start gehen, war ein weiteres Highlight der Eröffnungsveranstaltung. Gastgeber Südkorea und Nordkorea finden offiziell sonst eher selten einen gemeinsamen Weg, es ist noch gar nicht so lange her, da wären solche sportlichen Gemeinsamkeiten undenkbar gewesen.

Die Winterspiele 2018 als Chance die Völker miteinander zu verbinden

Sportler aus aller Welt haben eine Vorbildfunktion und können bei den Olympischen Spielen 2018 zeigen, dass es möglich ist, friedliche Sund faire portwettkämpfe auszutragen. Sportliche Fitness ist bereits bei der Eröffnungsfeier gefragt, denn bei den eiskalten Temperaturen war das Durchhaltevermögen der Teilnehmer und auch der Zuschauer auf eine harte Probe gestellt. Brillante Lichtanimationen, eindrucksvolle Tänze und die Entfachung des Olympischen Feuers, das im Laufschritt überreicht worden ist, erwärmten dann die Herzen der Zuschauer sehr schnell. Das Olympische Feuer ist von der erfolgreichen Eiskunstläuferin Kim Yuna entzündet worden. Der Olympische Gedanke ist von „Fair Play“ geprägt, die Friedensbotschaft soll im besten Fall die Zeit der sportlichen Wettkämpfe überdauern und sich auch in den weiteren politischen Entscheidungen beispielsweise im Zusammenleben zwischen Nord- und Südkorea widerspiegeln.

Die koreanische Sprache lernen wird mit den Berichten der ARD möglich

Die ARD war der Meinung, dass die meistens Zuschauer bereits mit der koreanischen Sprache so vertraut sind, dass die Übersetzung der Ansprache von Lee Hee Beom (Organisationskomitee) zur Eröffnungsfeier entfallen konnte. Das Kommunikationsproblem war darauf zurückzuführen, dass die Rede eigentlich in Englisch übertragen werden sollte. Lee Hee Beom hat sich aber spontan entschlossen, die Sprache seines Heimatlandes zu verwenden. Untertitel in der passenden Landessprache einzublenden war nach Angaben der zuständigen Pressestelle in dem Moment nicht möglich. In Zukunft ist die Redaktion auf solche „Überraschungen“ besser vorbereitet, denn nicht jeder spricht die koreanische Landesprache. In 15 Tagen wird in der prachtvollen Arena, die für die Olympischen Spiele 2018 extra neu gebaut worden ist und 61 Millionen Euro gekostet hat ist, die Schlussfeier in dem sportbegeisterten Land stattfinden.

Schienenanbindung Luxemburg: Ausbausignale vorerst weiter auf Halt

TRIER / BERLIN. „Wir brauchen in dieser Frage einen langen Atem“, mit diesen Worten reagiert der Trierer Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster auf ein Schreiben von Bundesverkehrsminister Tiefensee in Sachen Schienanbindung Luxemburg – Trier. In der Antwort auf eine entsprechende Anfrage des Parlamentarischen Geschäftsführers erläutert Tiefensee, dass auch unter dem Blickwinkel der 25 Mrd.-Euro-Investitionsprogramme von Genshagen ein vorzeitiger Ausbau dieser Schienenverbindung nicht in Frage komme. Bernhard Kaster hatte nach den Genshagener Beschlüssen der Großen Koalition erneut die Initiative ergriffen und eine frühere Umsetzung des für den europäischen Kernraum Luxemburg-Trier so wichtigen Infrastrukturvorhabens angemahnt.Zwar sei der Ausbau der Strecke Koblenz – Trier – Wasserbillig im Vordringlichen Bedarf des Bedarfsplans Schiene enthalten, so der Bundesverkehrsminister, eine Finanzierung bis 2009 sei allerdings vorerst nicht vorgesehen. Der Ausbau könne erst nach 2009 realisiert werden, da zuerst die im Bau befindlichen Bahnprojekte abgeschlossen werden müssten. Bernhard Kaster begrüßt die Aussage der zügigen Fertigstellung von bereits im Bau befindlichen Bahnprojekten. Das werde mittelfristig auch finanziellen Spielraum für die Aufnahme und zeitnahe Umsetzung neuer Projekte schaffen. Die zügigere Fertigstellung von Ausbaumaßnahmen wirke im Regelfall kostensenkend und schaffe Freiräume für weitere Projekte. Er selbst, so der Abgeordnete für Trier und Trier-Saarburg, werde angesichts der Bedeutung der Anbindung des Großherzogtums und der gesamten Region Trier bei diesem Projekt weiterhin „nicht locker lassen“ und verstehe die Auskunft des Bauminister in dem Sinne, dass bei freiwerden Mitteln die Strecke Luxemburg – Trier endlich in der Finanzplanung aufrücken müsse.

Auch interessant: Fitness im Alltag und Politik

Historischer Tag: Kanzlerin Angela Merkel

Mit 2/3 Mehrheit zur ersten deutschen Bundeskanzlerin gewählt

Die Wahl von Angela Merkel zur ersten deutschen Bundeskanzlerin sei ein historischer Tag für die Bundesrepublik, so kommentiert der Trierer Wahlkreisabgeordnete Bernhard Kaster die heutige Wahl im Deutschen Bundestag. Dabei überzeuge insbesondere auch der große Zuspruch von fast 400 Stimmen: „Mit den 397 Ja-Stimmen haben 2/3 der Bundestagsabgeordneten für Angela Merkel gestimmt. Dies ist ein wirklich hervorragendes Ergebnis und wird der Großen Koalition den nötigen Anfangsschub für die erste schwierige Zeit der neuen Regierung geben“, erklärte Bernhard Kaster. Der Abgeordnete für Trier und Trier-Saarburg sprach bei seiner persönlichen Gratulation an die erste deutsche Bundeskanzlerin auch die Glückwünsche seines Wahlkreises Trier und Trier-Saarburg aus.

Mit Angela Merkel stehe nun eine Persönlichkeit an der Spitze der Bundesrepublik, in die Bernhard Kaster viel Zutrauen bei der Lösung der nun anstehenden großen Aufgaben setzt. „Bundeskanzlerin Merkel wird dieser Großen Koalition die nötige Stabilität geben. Schon in den vergangenen turbulenten Wochen der Koalitionsver-handlungen hat sich Angela Merkel als Fels in der Brandung erwiesen.“ Bestärkt wird Bernhard Kaster in dieser Auffassung durch seine persönlichen Erfahrungen in den vergangenen drei Jahren, in denen die neue Bundeskanzlerin als Fraktionsvorsitzende hervorragende Arbeit geleistet habe.

„Mit Angela Merkel bekommen wir übrigens eine Bundeskanzlerin, die auch eine große Liebhaberin der Weine und Sekte von Mosel-Saar-Ruwer ist“, freut sich Bernhard Kaster auf die sich ergebenden Möglichkeiten eines guten Glases Wein mit der Kanzlerin.